Leistungen

Im Rahmen unserer hausärztlichen Aufgaben in der Akutmedizin und der Versorgung chronisch kranker Patienten und Patientinnen führen wir folgende Untersuchungen durch:

EKG (Elektrokardiogramm)
Langzeit-EKG (24 Stunden)
Belastungs-EKG (Ergometrie)
Langzeit-Blutdruckmessung (24 Stunden)

Ultraschalluntersuchungen:    
- der Bauchorgane
- der Schilddrüse
- von lokalen Prozessen
- der Lymphknoten
- des Rippenfells
- von Gelenken (*IGEL)

Farbdopplerultraschalluntersuchungen: 
- der Extremitätenvenen 
- der Halsgefässe (*IGEL)

Lungenfunktionsuntersuchung (offene Spirometrie)
Kleine chirurgische Eingriffe
Nachbetreuung bei Verletzungen/Operationen
Versorgung chronischer Wunden/Geschwüre
Impfberatung und Impfdurchführung
Sportmedizinische Untersuchung und Tauchsportuntersuchungen (*IGEL)
Tests zum Nachweis einer beginnenden Demenzerkrankung
Reisemedizinische Beratung und Untersuchung (*IGEL)
Chirotherapeutische Behandlung
Palliativmedizinische Betreuung

Disease mangemant Programme (DMP):
- Diabetes mellitus Typ2
- Diabetes mellitus Typ1
- koronare Herzkrankheit
- Asthma bronchiale
- COPD

Laboruntersuchungen
physikalische Elektrotherapie (Nemec)
Tape-Verbände/ Kinesiotape (*IGEL)
Ernährungsberatung
Erlernen der Inhalationstherapie bei Asthma bronchiale und COPD

 *IGEL ist die Abkürzung für „individuelle Gesundheitsleistungen“. Diese werden von den gesetzlichen Krankenkassen häufig nicht übernommen. Vor Inanspruchnahme der Leistung beraten wir Sie über die entstehenden Kosten. Einige Krankenkassen nehmen rückwirkend,  nach Einreichen der Rechnung, eine Kostenerstattung vor. Dies sollte aber ggf. im Vorfeld abgeklärt werden.

Hausbesuche führen wir als Hausärzte durch, wenn die akute medizinische Situation dies erfordert oder eine Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes das Aufsuchen der Praxis zeitweilig oder dauerhaft verhindert.  Melden Sie sich bitte frühzeitig, wenn ihr Gesundheitszustand einen Hausbesuch erforderlich macht!  
Wir bitten um Verständnis, daß wir eine Betreuung zu Haus nur im Umfeld unserer Praxis durchführen können.
Nachts und an den Wochenenden sind wir nur nach individueller Absprache und im Rahmen der Palliativbegleitung erreichbar. In allen anderen Fällen außerhalb der Sprechzeiten ist der organisierte hausärztliche Notfalldienst Ihr Ansprechpartner. Dieser wird zentral gesteuert und ist außerhalb unserer Sprechzeiten zu erreichen unter der bundesweiten


Notrufnummer 116 117
www.bielefeld.de/de/gs/notfall/


In lebensbedrohlichen Fällen rufen Sie bitte sofort den Rettungsdienst/Feuerwehr unter: 112!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit der Hausbesuche durch unsere entlastende Versorgungsassistentin (EVA) an.

Frau Spilker ist seit 2015 zertifizierte EVA und übernimmt Routine-Hausbesuche und delegationsfähige Leistungen in der ambulanten Versorgung. Sie unterstützt damit kompetent das Ärzteteam.

Allgemeine Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen (Check-up 35)
Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Nierenerkrankungen
ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre: 

  • Anamnese (Erhebung der medizinischen Vorgeschichte der Patientin)
  • körperliche Untersuchung
  • Kontrolle des Cholesterins und des Blutzuckers
  • Kontrolle des Urins
  • Beratung zum Untersuchungsergebnis


Krebsvorsorgeuntersuchungen für Männer

Früherkennung von Krebserkrankungen der Prostata und des äußeren Genitales

jährlich ab dem 45. Lebensjahr:

  • Anamnese (Erhebung der medizinischen Vorgeschichte des Patienten)
  • Inspektion und Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane
  • Enddarmaustastung zur Untersuchung der Prostata
  • Untersuchung örtlicher Lymphknoten
  • Beratung zum Untersuchungsergebnis


Hautkrebsscreening
Früherkennung von Hautkrebs

Ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre:

  • Untersuchung der gesamten Haut
  • Beratung zum Untersuchungsergebnis

Flyer: Vorsorge-Checker der KVWL


Früherkennung Darmkrebsab dem 50. Lebensjahr

  • Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
  • jährlich: 3 Test auf nicht sichtbares (okkultes) Blut im Stuhl


ab dem 55. Lebensjahr

  • zweite Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
  • Patientenaufklärung zur Koloskopie
  • Darmspiegelung (Koloskopie)

nach zehn Jahren:  zweite Darmspiegelung
oder alle zwei Jahre:  Test auf nicht sichtbares (okkultes) Blut im Stuhl


Falls Sie umfangreichere Untersuchungen im Rahmen einer Vorsorge wünschen können die von den Krankenkassen erstatteten Leistungen um sogenannte selbstbezahlte „individuelle Gesundheitsleistungen“ (*IGEL) erweitert werden. 
Dazu gehören dann auch alle Teile unserer Standardleistungen wie z.B. ein EKG oder eine Lungenfunktion, die dann aber nicht als medizinisch indizierte Leistung durchgeführt werden, sondern im Rahmen einer Vorsorge auf Ihren Wunsch hin.  

Wir bieten je nach Patientenaufkommen in unregelmäßigen Abständen Schulungen im Rahmen der Disease Mangement Programme an:

  • Asthmaschulung
  • COPD Schulung
  • Diabetesschulung mit Insulin
  • Diabetesschulung ohne Insulin

Gleichzeitig sind wir dem Schulungszentrum der Initiative Bielefelder Hausärzte angeschlossen und führen alle o.g. Schulungen im Gundlach Carree in der Ravensberger Straße durch, sowie zusätzlich die Schulungen:

  • Hypertonie Schulung
  • Diabtesschlung für intensivierte Insulintherapie

Gemeinschaftspraxis
für Allgemeinmedizin

Dr. med. Christian Ehle
Dr. med. Dietrich Vinnen

Bentruperheider Weg 7
33719 Bielefeld




Größere Kartenansicht
So finden Sie uns >